Das KlimabündnisBielefeld lädt ein: Die Rolle des Rechts in einer neuen Welt – Warum die Straflosigkeit von Ökozid enden muss

6.5.2021 um 19.00 Uhr

 
 

Umweltzerstörung auf einer Stufe mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Die Forderung bekommt zunehmend politischen Rückhalt und würde unsere Welt radikal verändern. Wie und warum wir „Ökozid“ zu einem internationalen Verbrechen machen können, erklärt Wolf-Christian Hingst von der „Stop Ecocide Foundation“.

Anmeldung zur Online-Veranstaltung am 6.5.2021 um 19.00 Uhr mit anschließender Diskussion unter: info@klimabuendnis-bielefeld.de

zur Petition: Lebensgrundlagen schützen – Ökozid strafbar machen!

zu den Vortragsunterlagen